Veranstaltungen

Übersicht über alle anstehenden oder geplanten Veranstaltungen

8. Februar 2023   17:00 - 18:30 Uhr

Raritäten und Relikte: Kollisionsregeln in bilateralen Staatsverträgen und das EU-IPR

Workshop IPR

Dozenten:

Prof. Dr. Caroline Sophie Rupp, MPhil. (Cantab.), Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Kurzbeschreibung:

Die in bilateralen Staatsverträgen zwischen Mitglied- und Drittstaaten enthaltenen Anknüpfungsregeln stellen Ausnahmen vom universell anwendbaren EU-Kollisionsrecht dar. Die Anwendung der inhaltlich oft überholten völkerrechtlichen Normen stellt jedoch gerade im Zusammenspiel mit dem europäischen IPR zunehmend vor Schwierigkeiten, vor allem im Internationalen Familien- und Erbrecht. In naher Zukunft ist jedoch weder eine vollständige Abschaffung noch eine grundlegende Reform der bilateral-staatsvertraglichen Kollisionsregeln zu erwarten. Mitgliedstaaten und EU stehen daher vor der Aufgabe, ein sinnvolles Gesamtkonzept für die Integration der bilateralen Staatsverträge in ihr heutiges und künftiges kollisionsrechtliches Umfeld zu entwerfen.

Hybrid
Veranstaltungen

17. Februar 2023   17:00 - 19:30 Uhr

KI bei der richterlichen Entscheidungsfindung

Göttinger Kolloquien zur Digitalisierung des Zivilverfahrensrechts

Dozenten:

Gesine Irskens, Ri'inLG Hannover/ Referatsteilleiterin im IT-Referat des Nds. Justizministeriums

Jan Spoenle, RiOLG Stuttgart

Dr. Lydia Wolff, Rechtsreferendarin im OLG Bezirk Hamm

Kurzbeschreibung:

Die Ziviljustiz steht in Betracht der steigenden Zahl von Massenverfahren und zunehmendem Fachkräftemangel in den nächsten Jahren vor enormen Herausforderungen. Ein Baustein, um die Gerichte auf diese Herausforderungen vorzubereiten und zukunftsfest zu machen, soll der Einsatz von künstlicher Intelligenz bei der Entscheidungsfindung sein. In der gleichnamigen Veranstaltung am 17. Februar 2023 wollen wir anknüpfend an unser Kolloquium zum Thema Robo Judge im Wintersemester 2020/21 die rechtlichen und tatsächlichen Anforderungen an den Einsatz von Algorithmen in der Justiz untersuchen.

Hybrid (Zoom/Gr. Sitzungszimmer, 0.116, Juridicum)
Veranstaltungen
Anmeldung notwendig

3. März 2023   17:00 - 19:30 Uhr

Herausforderungen der Prozessrechtsdigitalisierung

Göttinger Kolloquien zur Digitalisierung des Zivilverfahrensrechts

Dozenten:

Prof. Dr. Dres. h.c. Burkhard Hess, Max-Planck-Institut Luxemburg

Dr. Gregor Vollkommer, OLG München

Dr. Christina-Maria Leeb, Zivilrichterin am Amtsgericht Passau

Kurzbeschreibung:

In unserem letzten Kolloquium im Wintersemester 2022/23 werden wir uns mit den Herausforderungen der Prozessrechtsdigitalisierung aus praktischer und wissenschaftlicher Sicht beschäftigen. Wir freuen uns, mit Dr. Christina-Maria Leeb, Zivilrichterin am Amtsgericht Passau, Prof. Dr. Dres. h.c. Burkhard Hess, Direktor am Max-Planck-Instituts Luxemburg für Internationales, Europäisches und Regulatorisches Verfahrensrecht und  Dr. Gregor Vollkommer, Richter am OLG München große Expertise aus den Bereichen des nationalen und internationalen Zivilverfahrensrechts sowie des Rechts der Digitalisierung und Legal Tech für das Kolloquium gewonnen zu haben.

Hybrid (Zoom/Gr. Sitzungszimmer, 0.116, Juridicum)
Veranstaltungen
Anmeldung notwendig

Newsletter

Der Newsletter informiert über aktuelle und kommende Veranstaltungen, sowie die dazu erscheinenden Tagungsbände und andere wissenschaftliche Veröffentlichungen.

Um sich für den Newsletter anzumelden, tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse in das nebenstehende Feld ein und akzeptieren die Datenschutzbestimmungen. Danach erhalten Sie eine E-Mail an die genannte Adresse, in der Sie den Erhalt des Newsletters bestätigen müssen. Anschließend sind sie für den Newsletter registriert.

Newsletter

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.